Online zur Sachkundeprüfung nach § 34a GewO

- deutschlandweit -

Werde Sicherheitskraft und trage deinen Teil dazu bei, die Gesellschaft etwas sicherer zu machen

Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO

Das Live Online Training enthält alles was du benötigst um die Prüfung zu bestehen.

  1. Das gesamte Lernmaterial incl Lehrbuch

  2. 80 UE Live Online Unterricht

  3. Eine vollständige Prüfungsvorbereitung.

  4. Hilfe bei der Jobsuche über ein bundesweites Netzwerk

Hier wird dir das gesamte Wissen im Online Unterricht vermittelt. Mit Hilfe des Skriptes kannst du das Wissen vertiefen.

Jobaussichten

Mit der Sachkundeprüfung nach § 34a GewO kannst Du in allen Bereichen in der Securitybranche arbeiten. Vom Türsteher an der Disco, über Streifendienste im öffentlichen Raum bis hin zum VIP Personenschutz.

Egal ob du es lieber ruhig und entspannt angehen willst, oder ob du Action liebst. ISMT hilft dir nach bestandener Prüfung bei der Jobsuche und vermittelt dich an die besten Arbeitgeber in Deutschland weiter.

Lehrgangsdaten:

Nächster Termin: 25.10.2021
Ende: 18.11.2021
Umfang: 80 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten
Inklusive: Lernmaterial, Prüfungsvorbereitung (mündlich & schriftlich), Hilfe bei der Jobsuche

 

Preis: 300,- €* (Ratenzahlung möglich / Preise für Unternehmen auf Anfrage)

 

*Standardpreis: 500,-€. Der limitierte Preis von 300,-€ gilt nur für Selbstzahler des ersten Kurses am 25.10.21


LIMITIERT AUF WENIGE PLÄTZE!

Info und Anmeldung

Schreibe uns eine Nachricht um dich anzumelden oder wenn du mehr Informationen möchtest.

Gerne kannst du ein kostenloses Informationsgespräch buchen.

Du bist ein Unternehmer und willst Personal ausbilden lassen? Kontaktiere uns und erfahre mehr über unsere Unternehmensangebote.

pin.png
arrow&v

Danke für Deine Nachricht!

FAQ

Wann sind die Unterrichtszeiten?


Die Live Sitzungen sind Mo - Fr jeweils von 09:00 Uhr bis 12:15 Uhr. Jeder Unterricht wird aber aufgezeichnet und kann später angesehen werden. Du verpasst zu 100% keinen Unterricht.




Kann ich am Unterricht teilnehmen, wenn ich viele Überstunden habe und in Wechselschicht arbeite?


Dann ist der Kurs perfekt für dich! Wenn du eine Live-Online-Sitzung verpasst, kannst du dir die Aufzeichnung davon beliebig oft anschauen. Auch in der Nachtschicht oder am Wochenende. Du verpasst also trotz Wechselschicht keine Minute. Dieser Service ist deutschlandweit einzigartig!




Was sind die Voraussetzungen um zur Prüfung zugelassen werden?


Um zur Prüfung zugelassen zu werden musst du lediglich 18 Jahre als sein. Du solltest gute Kenntnisse in der deutschen Sprache haben (wichtig!) und keine Vorstrafen im Führungszeugnis haben.




Ich habe eine Security Qualifikation im Ausland gemacht und dort schon Berufserfahrung gesammelt. Muss ich dennoch die Sachkundeprüfung ablegen?


Erfahrung ist immer wertvoll. Wenn du bereits berufserfahrung hast, hast du gute Chancen in Deutschland eine Arbeitsstelle zu finden. Es gibt grundsätzlich die Möglichkeit, ausländische Bescheinigungen anzuerkennen. Allerdings nur, wenn auch deutsches Recht ausgebildet wurde. Dies ist meistens nicht der Falls. In der Sachkundeprüfung nach § 34a GewO geht es darum, die deutschen Gesetze zu kennen um zu wissen, was du als Sicherheitsmitarbeiter darfst und wann du dich selbst strafbar machst. Die deutschen Gesetze zu kennen ist deshalb absolut notwendig. Eine eindeutige Antwort darüber, ob deine Qualifikation anerkannt werden kann, kann Dir hier nur deine zuständige IHK (Industrie und Handelskammer) geben. Wenn du wissen möchtest, welche IHK für dich zuständig ist, können wir das für dich herausfinden. Hier findest du deine zuständige IHK >>> Hier kommst du zur Auslands-IHK >>>




Habe ich nach der Sachkundeprüfung Möglichkeiten mich weiterzubilden?


Mit der abgelegten Sachkundeprüfung hast du den ersten Schritt gemacht. Wenn du durchstarten willst, geht es danach aber erst los. Nächste Station wäre z.B. die Geprüfte Schutz und Sicherheitskraft. Diese Prüfung kannst du nach 2 - 5 Jahren Berufserfahrung ablegen. Danach kannst du z.B. in Abteilungen der Konzernsicherheit, im Industriewerkschutz oder in Hochsicherheitsanlagen wie Atomkraftwerken arbeiten. Danach könnte eine Weiterbildung zum Meister für Schutz und Sicherheit (MSS) in Frage kommen. Wir haben eine Kooperation mit dem besten Bildungszentrum für Meister für Schutz und Sicherheit in Deutschland mit der besten Bestehensquote überhaupt. Wenn dich das interessiert, dann schreibe uns und wir lassen Dir Informationen zukommen.




Ist die Prüfung im Preis inbegriffen?


Nein, für die Anmeldung zur Prüfung bist du selbst zuständig. Du kannst frei wählen, bei welcher IHK du die Prüfung ablegen willst. Die IHK verlangt eine Gebühr von ca 120 - 300,-€ für die komplette Prüfung,




Sachkundeprüfung und Unterrichtung - Was ist der Unterschied?


Die Unterrichtung nach § 34a GewO darf nur die IHK durchführen. Sie dauert 40 Stunden (eine Woche) und endet mit einer kleinen Überprüfung des Wissensstandes. Eine richtige Prüfung gibt es am Ende nicht. Du musst lediglich 40 Stunden anwesend sein. Ein Durchfallen ist kaum möglich. Dementsprechend darfst du mit der Unterrichtung nur einfachste Aufgeben im Sicherheitsdienst durchführen. Die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO ist eine öffentlich-rechtliche Prüfung, die du bei der IHK ablegen musst. Die Inhalte sind identisch mit der Unterrichtung. Allerdings musst du hier eine schriftliche und eine mündliche Prüfung bestehehen. Ein Vorbereitungskurs ist nicht verpflichtend, aber auf jedem Fall notwendig. Mit der Sachkundeprüfung darfst du nicht nur in einfachen sondern z.B. auch in folgenden Bereichen arbeiten:

  • Citystreife
  • Sicherheitspersonal in öffentlich zugänglichen Einkaufszentren
  • Sicherheitsperonal an Bahnhöfen
  • Kaufhausdetektiv
  • Türsteher
  • Führungskraft bei Großveranstaltungen und in Flüchtlingsunterkünften.
Personen die nur die Unterrichtung haben dürfen in diesen Bereichen nicht arbeiten. Weiterhin erlaubt es Dir die Sachkundeprüfung dein eigenes Unternehmen zu gründen.